Tana (Friederike Libotovsky)



Tana hat sich zuerst nebenberuflich seit mehreren Jahren als Tänzerin, Lehrerin und Choreografin betätigt. Ursprünglich mit dem Schwerpunkt orientalischer Tanz (mehrere Aus- und Fortbildungen: z.B. 2004/2005 die Fortbildung für Tänzerinnen und Lehrerinnen bei Havva; Teilnahme 2011/12 am Bühnenprojekt von Bahara), hat sie sich mit diversen Tanz-Richtungen beschäftigt (Afro, indischer Tanz, klassisches Ballett bei Svetla Stoyanova), seit 2013 intensiv mit zeitgenössischem Tanz (u.a. Workshops bei Impulsetanz). Tana



Inzwischen widmet sie sich ganz der Choreografie.

Seit 2016 erarbeitet sie mit einer aus namhaften TänzerINNEN und Tanz-Schülerinnen bestehenden Gruppe an ihrem neuen Tanz-Theaterstück "Unhappy love for arts", das am 27.Aug. 2017 und am 2. Sept. 2017 im TheaterBrett erstmals aufgeführt wird.


Unhappy Love

Probenfoto zu "Unhappy love for arts"



Seit 2014 leitet sie auch die stilübergreifende Tanz-Gruppe "Barock und Bauchtanz", die regelmäßig Tanz-Shows entwickelt und zur Aufführung bringt. Das nächste Programm "Oriental Waltz" wird am 8. Oktober 2017 im Lalish Theaterlabor und am 21. Oktober 2017 in der Sargfabrik gezeigt.


Barock und Bauchtanz


Gruppe "Barock und Bauchtanz"